Kundenwünsche

kennen & verstehen

Sortimentsgestaltung anhand von Sinus-Milieus®

Auf die Frage, wen sie mit ihrem Angebot (Produkte, Informationen, Aktionen…) erreichen wollen, antworten Mitarbeitende von Weltläden in der Regel: „ALLE!“

Die Erfahrung zeigt aber, dass ein Weltladen dennoch nur bestimmte Menschen erreicht – was nicht nur am jeweiligen Ort oder der Region liegt, sondern eben auch am konkreten Angebot und Auftreten. De facto hat man immer eine Zielgruppe.

Es gibt verschiedene Ansätze, diese potentiell interessierten Gruppen zu beschreiben, einer davon sind die sogenannten „Sinus-Milieus®“. Das Heidelberger Sinus-Institut hat 2011 im Auftrag des Forum Fairer Handel untersucht, welche Milieus für den Fairen Handel die wichtigsten Zielgruppen sind und erforscht, wie diese vier entscheidenden Milieus den Fairen Handel und insbesondere die Weltläden sehen. Darin stecken viele Anregungen für die alltägliche Arbeit und die Weiterentwicklung von Weltläden.

In dem Workshop werden die für den Fairen Handel besonders relevanten Milieus und die zentralen Ergebnisse der Studie für Weltläden vorgestellt und diskutiert. Gemeinsam arbeiten wir heraus, was das für die Kund/innenkommunikation im Weltladen bedeutet. Wen sprechen wir aktuell an? Was suchen die verschiedenen Zielgruppen im Weltladen? Welche Zielgruppen hat der Laden aktuell? Wen wollen/ können wir noch ansprechen? Ein besonderer Fokus liegt dabei auf der Gestaltung des Sortiments. So werden u.a. konkrete Produkte daraufhin gesichtet, welche die potentiellen Weltladen-Kund/innen aus den verschiedenen Sinus-Milieus ansprechend finden und kleine Präsentationen gestaltet. Der Workshop beinhaltet eine sehr anschauliche Mischung aus theoretischer Einführung und praktischer Erprobung.

Methoden:

Unsere Fortbildungen sind teilnehmendenorientiert und interaktiv. Theoretische Inputs wechseln sich mit praktischen Übungen ab, auch Diskussion kommt nicht zu kurz.

Technische Voraussetzungen:

Für die Gestaltung von Produktpräsentationen sind Tische und eine Auswahl von ca. 60 Non-Food-Produkten erforderlich, die vom Kooperationspartner vor Ort gestellt werden muss.

Zielgruppe:

Ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeiter/innen im Weltladen. Besonders gewinnbringend für Mitarbeitende, die mit Sortimentsgestaltung und strategischer Weiterentwicklung des Weltladens zu tun haben.

Referent/innen:

Der Workshop wird von verschiedenen Referent/innen durchgeführt, insbesondere von Fair-Handels-Berater/innen.

 

Hier gibt es alle Informationen auch nochmal als praktisches Merkblatt (PDF) zum download.

 

Termine:

Hinweise auf aktuelle Termine finden Sie ggf. hier. Sie können den Workshop auch für Ihre Weltladengruppe bzw. ihre Region buchen.

 

Umfang:

Halbtagesangebot über 4 Stunden.

 

Handreichung:

Zur Studie „Zielgruppen des Fairen Handels“ des Sinus-Instituts ist eine Handreichung für Weltläden erschienen, die hier als PDF herunter geladen werden kann. Gedruckte Exemplare können gegen 3,80 Euro Versandkosten beim Weltladen-Dachverband bezogen werden (Bestellung per E-Mail an versand@weltladen.de).

 

Kontakt:

Bei Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit der Weltladen-Akademie auf.