Rechte für Menschen – Regeln für Unternehmen

Menschenrechte in internationalen Lieferketten

Dieser Workshop entstand im Rahmen der politischen Kampagne des Weltladen-Dachverbandes und des Forum Fairer Handel 2015: “Mensch. Macht. Handel. Fair”.

Die Rechte von global tätigen Unternehmen und Investoren wurden in den vergangenen Jahren deutlich ausgeweitet: Unternehmen sind durch verbindliche Verträge in der Lage, ihre Interessen sogar gegen Staaten durchzusetzen (etwa im Welthandels- und Investitions­schutzrecht). Eine gleichermaßen verbindliche Regelung für menschenrechtliche, soziale und ökologische Standards gibt es nicht. Dabei treten insbesondere entlang der Lieferketten international tätiger Konzerne schwerwiegende Menschen- und Arbeitsrechtsverletzungen sowie Umweltschäden auf. Für diese Verstöße können sie bislang jedoch nicht haftbar gemacht werden. Aktuell werden neue Weichenstellungen diskutiert: Die UN-Leitprinzipien geben einen globalen Mindeststandard für das Verhalten vor, welches heutzutage von Regierungen und Unternehmen im Bereich Wirtschaft und Menschenrechte erwartet wird. Sie sollen jetzt auch in Deutschland umgesetzt werden. Darüber hinaus gibt es Gesetzesinitiativen für mehr Transparenz in Lieferketten und Bestrebungen im Bereich Unternehmenshaftung. Wie sind die aktuellen Entwicklungen zu bewerten? Was sind Rechte und Pflichten von Unternehmen und wo gibt es Regulierungslücken? Welche Beispiele von Menschenrechts­verletzungen gibt es entlang der Lieferketten von deutschen Unternehmen? Was sind Forderungen aus der Zivilgesellschaft? Welche Erfahrungen kann der Faire Handel einbringen? Der Workshop bietet eine Mischung aus spannendem Input, interaktiven Methoden und ausreichend Raum für Diskussion.

Kampagne_Logo_StempelDer Workshop war Teil der Kampagne „Mensch. Macht. Handel. Fair.”

Ausführliche Informationen zur Kampagne finden Sie unter www.weltladen.de > Für Weltläden > Kampagnen/Weltladentag

 

Die Referentin:

Julia Otten, Referentin für zukunftsfähiges Wirtschaften in globalen Lieferketten, Germanwatch e.V.

Das Workshopangebot gab es im März 2015 als kleine Reihe, es kann weiterhin bei uns abgerufen werden. Hier gibt es alle Informationen auch nochmal als Faltblatt (PDF) zum Download.

 

 

Termine:

Hinweise auf aktuelle Termine finden Sie ggf. hier. Sie können den Workshop auch für Ihre Weltladengruppe bzw. Ihre Region buchen.

Umfang:

Halbtagesangebot über 4 Stunden.

Kontakt:

Bei Rückfragen nehmen Sie bitte Kontakt mit der Weltladen-Akademie auf.